TwitterRSS-FeedFacebookFlickrYouTubeLinkedIn

Das europäische Zentrum für Minderheitenfragen (ECMI)

Das Europäische Zentrum für Minderheitenfragen (European Centre for Minority Issues) betreibt praxis- und politikorientierte Forschung, stellt Informationen und canada viagra pharmacies scam Dokumentationen zur Verfügung und cheap cialis online bietet Beratungen zu Minderheitenfragen in Europa an. Es unterstützt europäische Regierungen und bruising on cialis internationale Organisationen sowie nicht-dominante Gruppen in ganz Europa. Das Zentrum arbeitet mit anderen Forschungseinrichtungen, den Medien und order cialis on internet der allgemeinen Öffentlichkeit zusammen, indem es frühzeitig Informationen und Analysen zur Verfügung stellt.

Das Zentrum richtet seine Aktivitäten nach fünf Themenschwerpunkten aus. Der Justiz- und Regierungs-Cluster beschäftigt sich mir der Bewertung und canadian pharmacy cialis pfizer Weiterentwicklung gesetzlicher Standards, die dabei helfen könnten, demokratische Regierungsformen auf der Basis ethnischer Vielfalt und cialis woman der Menschenrechte zu festigen. Andere Cluster umfassen Politik und die Zivilgesellschaft. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Minderheitenpolitik, insbesondere auf der Möglichkeit, Minderheiten durch die Einbindung in öffentliche und gesellschaftliche Ämter teilhaben zu lassen. Der Konflikt- und Sicherheits-Cluster konzentriert sich auf konstruktives Konflikt-Management und befasst sich mit Konflikten ethnopolitischer Dimension im Großraum Europa. Der Kultur- und Vielfältigkeits-Cluster beschäftigt sich mit den kulturellen Problemen von Minderheiten, insbesondere in Bezug auf Sprache und Bildung, aber auch in Bezug auf den Zugang zu Medien. Der Bürgerrechts- und Ethik-Cluster konzentriert sich auf rechtliche und sozialpolitische Aspekte der Mitgliedschaft in einer Mainstream-Gesellschaft, einschließlich ethischer Thematiken wie Toleranz, Respekt und Einbringung.

Das Zentrum pflegt durch seine lokalen Partner in Georgien und dem Kosovo auch Kontakte zu verschiedenen Spannungsgebieten in Europa und bietet mehrstufige Schulungen zu den Themen Einrichtung von Institutionen und Aufbau von Kapazitäten an. Dieser Schwerpunkt wird durch eine fachliche Hilfs- und Schulungseinrichtung im Hauptsitz organisiert, in Zusammenarbeit mit zahlreichen Nichtregierungsorganisationen in ganz Europa. In dieser Hinsicht profitiert das Zentrum von der beispielhaften Entwicklung der Minderheitenfragen im deutsch-dänischen Grenzgebiet, wo es seinen Sitz hat.

Das ECMI wurde 1996 von den Regierungen von Dänemark, Deutschland und Schleswig-Holstein gegründet. Es ist eine unabhängige und interdisziplinäre Einrichtung, die durch einen internationalen Mitarbeiterstab getragen und durch eine Vielzahl von erfahrenen Gastwissenschaftlern aus ganz Europa und dem Rest der Welt ergänzt wird.

Das Zentrum unterhält zudem aktive Beziehungen zu anderen akademischen Einrichtungen und Nichtregierungsorganisationen, die sich mit Konfliktlösungen und interethnischen Beziehungen beschäftigen, und entwickelt gemeinsam mit ihnen Projekte in diesen Bereichen. Während die Grundfinanzierung durch die drei Regierungen erfolgt, die das Zentrum gegründet haben, bemüht sich auch das Zentrum selbst um projektbezogene Mittel, um seine Aktivitäten finanzieren zu können. Das ECMI wird von einem Vorstand aus 9 Mitgliedern geleitet, die aus Dänemark, Deutschland, der OSZE, dem Europarat und der Europäischen Union stammen. Es wird in seiner Tätigkeit von einem Beirat unterstützt, der sich aus Experten im Bereich der Minderheitenfragen zusammensetzt. Die Arbeitssprache des ECMI ist Englisch. Das Zentrum befindet sich in einem historischen Gebäude im Zentrum Flensburgs, wo es Workshops, Seminare und Konferenzen organisiert. Die Fachbibliothek ist der Dreh- und Angelpunkt für die Forschungsprojekte des ECMI und das Informationsprogramm im Internet. Diese Aktivitäten werden durch ein engagiertes Verwaltungs- und Bibliotheks-Team unterstützt.

To top

Was macht eigentlich das ECMI?

ECMI founders:

The German Federal GovernmentThe German
Federal Government
The Danish GovernmentThe Danish
Government
The Federal State Schleswig-HolsteinThe Federal State
Schleswig-Holstein